Topology FS2015

Topology FS15 – Landscape Theory

Verborgene Landschaften.
Traum der Moderne – Amerika


WAHLFACH

Im Wahlfach Topology untersuchen wir die Beziehung zwischen Bauwerk und Landschaft anhand einflussreicher Einfamilienhäuser der amerikanischen Moderne.

Angeregt von der programmatischen wie ideologischen Schrift „The International Style“ Henry-Russell Hitchcocks und Philip Johnsons, führen wir nicht die Kritik an diesem Buch fort, sondern ergänzen es um Untersuchungen zum architektonisch ausgedrückten Naturverständnis der Moderne.

Unser Ziel ist, gestalterische Elemente der Beziehung zwischen Architektur und „Natur” zu analysieren und grafisch darzustellen. Dies soll einen anderen Blick auf Werke der Moderne lenken und eine Diskussion über „gebaute Naturvorstellungen“ anregen. Dabei geht es insbesondere um das Wechselverhältnis von „Bedeutung“ und „Ausdruck“.

Das Wahlfach ist um einen zweitägigen Forschungsworkshop in Zürich – mit Diskussionen, Lektüresitzungen und einer Kurzexkursion – angelegt, beruht aber vor allem auf angeleiteter Gruppenarbeit während eines Semesters. Als Ergebnis präsentieren die Studierenden ein spezifisches architektonisches Vokabular, das an ausgewählten Gebäuden verdeutlicht wird.

————-
ANMELDUNG
Registrierung über myStudies

————–
DOWNLOAD
Plakat

PROGRAMM

19.02.2015, 15:00 – 17:00 Einführung

26.02.2015, 15:00 – 17:00 Archivführung

07. – 08.03.2015, 9:00 – 18:00 Workshop, Gastvortrag und Exkursion

16.04.2015, 15:00 – 17:00 Betreuung

23.04.2015, 15:00 – 20:00 Betreuung

30.04.2015, 15:00 – 18:00 Schlusskritik

————–
TEAM
Christophe Girot, Susann Ahn, Albert Kirchengast

————–
KURSMODUS
Analyseseminar, Sprache: Deutsch oder Englisch
Teilnehmer: maximal 20 Studierende, Gruppenarbeiten möglich

————–
KONTAKT
Susann Ahn