Pamphlet 23 | Auf Abwegen

Pamphlet 23 | Auf Abwegen
February 27, 2019 Myriam Uzor
EDITORS

Christophe Girot, Patrick Düblin, Isabelle Fehlmann

CONTRIBUTORS

Patrick Düblin, Isabelle Fehlmann, Christophe Girot, Anne Lacaton, Karen O’Rourke, Jacqueline Parish, Aline Schoch, Stalker (Francesco Careri & Lorenzo Romito)

SPECIFICATIONS

2019
15 x 23 cm
German / English
Poster included
22.00 CHF /  22.00 EUR
ISBN 978-3-85676-395-4

PUBLISHER

gta Verlag  | Order Pamphlet

 

 

Walking the same paths day by day, we cease to be aware of our surroundings. In this state, the extent to which our routes are subject to certain standards as well as routine escapes us. This issue of Pamphlet intentionally leads readers afield in an attempt to subvert this tendency—finding new perspectives in familiar territory. On an individual level, walking may serve as a method with which to actively question both our perceptual patterns as well as the patterns of our own movement through space; on a societal scale, the act becomes a potential planning tool, that is, an instrument for critically engaging with the designed environment.

Alltäglich gewordene Wege und Räume nehmen wir kaum mehr bewusst wahr. Dabei entgeht uns, wie sehr unsere Bewegungsmöglichkeiten bestimmten Normen und Gewohnheiten unterworfen sind. Diese Ausgabe von Pamphlet führt die Leser gezielt auf Abwege und eröffnet damit neue Perspektiven auf die vertraute Umgebung. Das Gehen zu Fuss bietet sich einerseits als Methode an, um unsere Wahrnehmungs- und Bewegungsmuster aktiv zu hinterfragen. Auf der anderen Seite dient es als Instrument zur kritischen Auseinandersetzung mit dem gestalteten Raum und als potenzielles Werkzeug für Entwurfs- und Planungsprozesse.

Stalker exploring Rome’s “actual territories”
Photo: Lorenzo Romito